Der Eltern-Kind-Bildungspass-Radkersburg ist für alle Familienn der Region Radkersburg mit Kindern von 0-15 Jahren gedacht.
Im Bildungspass werden alle Elternbildungsveranstaltungen, die von den Eltern besucht werden, eingetragen. Kommen beide Elternteile zu einer Veranstaltung so zählt diese doppelt. Besucht anstelle der Eltern ein Großelternteil eine Veranstaltung , so wird diese ebenfalls gestempelt.
Vom Verein Elterntreff Deutsch Goritz werden alle in der Region abgehaltenen Elternbildungsveranstaltungen vernetzt und ein Veranstaltungskalender  für Elternbildung im Bezirk Radkersburg wird halbjährlich erstellt. Der Veranstaltungskalender ist jeweils dem aktuellen Programmheft des Eltern-Kind-Zentrums beigelegt, bzw. kann auch gesondert angefordert werden.
Bei 10 im Bildungspass abgestempelten Elternbildungsveranstaltungen können die Eltern den vollen Bildungspass gegen einen Bonus einlösen. Der Bonus besteht aus: Gutscheinen im Wert von 50 Euro die beim Programm der „Freizeitwiese“ (Ferienprogramm für Kinder- und Jugendliche) und im Eltern-Kind-Zentrum eingelöst werden können. Zusätzlich gibt es noch Gratiseintritte in die Therme für Kinder, Eltern erhalten dabei ein 50%ige Ermäßigung auf den Tageseintritt.
 

Finanzierung des Eltern-Kind-Bildungspasses
1.      Förderung vom Land Steiermark mit 5.000 Euro als einmalige Projektstarthilfe.
2.      Beitrag von den Gemeinden des Bezirks zur Finanzierung des Bonus
und der dauerhaften Etablierung des Eltern-Kind-Bildungspasses im Bezirk
(Beitrag von 2 Euro pro Kind von 0- 15 Jahren in der Gemeinde).
3.      Unterstützung durch Sponsoren.
 

Ziele
•        Vernetzung und Koordination der Elternbildungsveranstaltungen im Bezirk
•        Steigerung von Qualität und Quantität der Elternbildung im Bezirk
•        Steigerung der Elternkompetenz durch Elternbildung
•        Motivation und Anreize schaffen für Elternbildung durch das Bonussystem
•        Vernetzung und Information über das Freizeit- und Bildungsangebot für Kinder
•        Umsetzen innovativer Ideen für Eltern und Kinder in der eigenen Region
•        Steigerung der Kooperation der einzelnen Gemeinden und Institutionen
durch gemeinsame Projekte
•        Wertschätzung der „Familie“ im Bezirk heben